MOISSANIT


 

Weitere Unterkategorien:
Moissanit als Schmuckstein

  

Moissanit als Schmuckstein

Die Prüfmethoden - Wie kann man einen Moissanit von einem Diamanten unterscheiden?

Wichtig ist, dass der künstlich hergestellte Moissanit von einem geschliffenen echten Diamanten fast kaum noch zu unterscheiden ist. Moissanite werden auch in unterschiedlich geschliffenen Formen im Handel angeboten. Der Fachmann erkennt den Unterschied zwischen einem Moissanit und einem Diamanten mithilfe der polierten Rondiste

Das ist der äußere Umfang des Steines. Es kann auch mit der sogenannten Spektralanalyse geprüft werden, ob es sich bei dem vorhandenen Stein um einen Diamanten oder einen Moissanit handelt. Hierbei wird die Absorptionsfähigkeit des Steins von Licht gemessen. 

In dieser unveränderbaren Eigenschaft unterscheidet sich nämlich der synthetische vom echten Diamanten. Es gibt noch ein paar weitere Prüfmethoden. Leider sind diese nicht immer zuverlässig, da sie sich mit Eigenschaften beschäftigen, die technisch veränderbar sind. So ist hierbei zum Beispiel das Messen der elektrischen Leitfähigkeit des Steins zu nennen. Außerdem hat man zum Beispiel noch die Möglichkeit die Wärmeleitfähigkeit zu messen. Leider ist diese Methode allerdings auch nicht als zuverlässig einzustufen, da der Diamant und der Moissanit die Wärme fast gleich gut leiten. Trotzdem bleibt der Moissanit eine gute Alternative zum Diamanten.


 


Moissanit Brillant
Mohshärte 9,5 10
Dichte g/cm³ 3,29 3,52
Lichtbrechnung doppelbrechend einfachbrechend
Glanz Metallglanz bis Diamantglanz Diamantglanz
 

 

 

Charles und Colvard ist die Premiummarke von Moissanite

Die Moissanite haben 58 Facetten ( 56 Facetten + 1x Tafel + 1x Kalette).
Charles und Colvard Moissanite werden in den USA hergestellt und auch der Kristall wird in den USA im Labor angebaut (gezüchtet) .
Charles und Colvard sind seit über 20 Jahre der exklusive Anbieter von Moissanite. Seit 2016 ist chinesisches Moissanite am Markt verfügbar, das qualitativ aber nicht vergleichbar ist.
Charles und Colvard ist die Premiummarke von Moissanite mit vollständiger Qualitätskontrolle.

Mit dem Zertifikat garantieren wir beste Qualität!

Wissenswertes

Moissanit, chemisch auch als Carborundum bzw. Siliciumcarbid bekannt, ist ein selten vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der Elemente. 
Das Mineral ist in reinem Zustand farblos.
Das Mineral wurde nach dem Entdecker Moissanit benannt.
Künstliches Moissanit in Edelsteinqualität konnte erstmals 1997 dargestellt werden.

Moissanit zählt zu den härtesten bekannten natürlich vorkommenden Substanzen, lediglich Diamant ist härter. Moissanit ist wie Diamant optisch transparent, aber im Gegensatz zu diesem doppelbrechend.

Moissanit kristallisiert typischerweise in sechseckigen, tafelförmigen Kristallen.

Diese sind entlang der [1010]-Ebene abgeflacht und an den Ecken abgerundet.

Siliciumcarbid bildet sich bei hohen Temperaturen, die im Erdmantel oder beim Auftreffen von Meteoriten auf die Erde vorkommen. Dabei bildet sich zunächst bei Temperaturen von 1900 bis 2000 °C die α-Modifikation. Die Entstehungsbedingungen sind vergleichbar mit denen von Diamant.

Aufgrund der Seltenheit wird natürlich vorkommender Moissanit nicht wirtschaftlich genutzt. Siliciumcarbid wird aber künstlich aus Siliciumdioxid und Kohlenstoff hergestellt.

Hochreine Moissanit-Kristalle können auf Grund vergleichbarer Eigenschaften als Diamantersatz verwendet werden. Moissanit besitzt zwar eine etwas geringere Härte als Diamant, ist aber thermisch an der Luft stabiler und preiswerter in der Herstellung.

 


Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse: